Anfertigung der Dirndlschürzen

Dirndlschuerzen

Heute gilt das Dirndl als traditionelles Trachtenkleid, das sich je nach Farbe und Design sogar einzelnen Regionen zuordnen lässt. Bereits im 19. Jahrhundert entwickelte sich dieses „ländliche Frauenkleid“ aus der damaligen Dienstbotentracht und wurde vor allem in den Alpenregionen Süddeutschlands und in Österreich zu feierlichen Anlässen getragen.
Dabei bestehen traditionelle Trachtendirndl auch heute noch aus drei verschiedenen Teilen: dem Dirndlkleid, der Dirndlschürze sowie aus der Dirndlbluse. Dirndlkleid und Dirndlschürze werden meist mit recht kontrastreichen Farben miteinander kombiniert.
Vor allem die Schürze steht quasi im Mittelpunkt, da sie sichtbar über dem Kleid getragen wird und daher von sehr großer Bedeutung ist. So lässt sie sich je nach Anlass abgewandelt tragen und dem eigentlichen Dirndlkleid spezielle Akzente setzen.

Weiterlesen